ERROR by Opera!
Aktion Fischotterschutz e.V
OTTER-ZENTRUM
29386 Hankensbüttel
Tel.: +49 (0) 5832 / 98 08 0
Fax: +49 (0) 5832 / 98 08 51
eMail: AFS@OTTERZENTRUM.de

Aktuelles und Aktionen
Bachpatentag
Auf den Spuren des Fischotters
Die Natur als Klassenraum
Natur und Kunst
Der naturnahe Erlebnisraum
Die Projektidee
Bachpaten stellen sich vor
Ergebnisse
Login-Bereich
Wie werde ich Bachpate
Naturschutz am Bach
Spiele
Presse und Downloads
Literatur und Links
Gästebuch
Kontakt
Startseite
 Sitemap
Der Bachpatentag des Blauen Netzes

Interessante Wasserphänomene, spritziges Wasserorchester und Wasser-Zirkus im OTTER-ZENTRUM (*)

Am Bachpatentag, dem 9. Oktober 2004, luden die Bachpaten des "Blauen Netzes" und die Aktion Fischotterschutz ins OTTER-ZENTRUM ein, um über die praktischen Naturschutzaktivitäten und die Erlebnisse der Bachpaten zu berichten. Der Bachpatentag war ein kleines Dankeschön an die engagierten Bachpaten und stand unter dem Motto: "Wasser mit allen Sinnen erleben". Darüber hinaus wurde der Öffentlichkeit eine Zusammenstellung der Aktivitäten der Bachpaten in Form von Postern präsentiert und Aktivitäten rund um das Thema Wasser luden Groß und Klein zum Mitmachen ein.

Alle Besucher der Ausstellung konnten erkennen, mit wie viel Engagement sich die Bachpaten für ihre Bäche eingesetzt hatten. Hier ein Teil der Poster der ehemaligen Klasse 4b der Grundschule in Knesebeck.

Die mit viel Liebe gestalteten Poster, wie diese beiden der Klasse 4 der Waldschule Tülau-Voitze, zeigten die Untersuchungen der Bäche, die Pflanzmaßnahmen und allerlei lustige Erlebnisse.

Am Emmer Bach machte die Klasse 2c der Karl-Söhle-Schule aus Hankensbüttel interessante und z.T. lustige Erfahrungen mit dem Bach und seinen Bewohnern. Mit Wasser vollgelaufene Stiefel taten dem ForscherInnengeist ebenso wenig Abbruch, wie eine fehlende Jacke. Im Schlamm versunkene Beine mussten gerettet werden und Gummihosen bewahrten einige Kinder vor dem "Superplatsch".

Auch die Klasse 4a der Schule am Lerchenberg in Wesendorf dokumentierte mit vielen schönen z.T. von den Kindern selbst gemachte Fotos, gemalten Bildern, Zeichnungen der gefundenen Tiere und Gedichten, die nicht ganz alltäglichen Lernsituationen am Bach und welch erstaunliche Ergebnisse bei der Untersuchung der Wasserqualität herauskommen können.

Doch der Bachpatentag hatte noch mehr zu bieten. Lebende Kleintiere der Bachsohle konnten in Aquarien bewundert und unter einem Vergrößerungsgerät "unter die Lupe" genommen werden. Dabei zeigten die anwesenden Kinder, dass sie sich viele Artnamen gemerkt hatten und sehr gut den in den Aquarien herumflitzenden Tieren zuordnen konnten.

Der Ozeanograph, Dr. Erich Bäuerle (www.wasseransichten.de), hatte einige Forschungsstationen mitgebracht, an denen die Kinder und Erwachsenen Experimente mit Strömung, Wellen und Wirbeln durchführen konnten. Sand, blaue Tinte in mit Wasser gefüllten Drehzylindern sowie eine Wellenwippe mit Petroleum und Wasser sorgten für vielerlei Erstaunen und interessierte Nachfragen.

Der 2,5 m hohe Abflusswirbel lockte viel Interessierte an und verdeutlichte Effekte die jeder schon einmal in der Badewanne beobachtet hatte. Mit anschaulichen und teilweise lustigen Erläuterungen vermochte es E. Bäuerle, das anscheinend ungeordnete Verhalten des Wassers zu kommentieren.


Für die Ohren und den Bauch hielt Michael Bradke, Musikpädagoge und Aktionskünstler (www.musikaktion.de) , sein aus rund 50 Klangelementen bestehendes "Wasserorchester" bereit. Allerlei mit Wasser gefüllte Wannen, Röhren und Flaschen luden zum spritzigen Musizieren ein.

Mit selbstgebauten Instrumenten, Klanginstallationen und Fundstücken aus vielen Kulturkreisen, wie dem Platsch-und-Plumpsklavier, dem Blubbertopf, dem Regenmacher und dem Flaschophon schaffte es M. Bradke, Kinder und Erwachsene gleichermaßen dazu zu bewegen, kreativ mit Musik, Geräuschen und Klängen umzugehen.

Auf spielerische Art wurde das "Wasserorchester zu einem emotional-künstlerischen Ereignis und machte den Bachpatentag zu einem unvergesslichen Erlebnis.

* Der Bachpatentag wurde außerhalb der Leader+-Förderung von der Aktion Fischotter-schutz e.V. durchgeführt.
Letzte Datei-Änderung: 27.03.2014 19:31
^Nach Oben
Copyright @ AFS 2003 | Impressum | Disclaimer
Code by Webdesign @ CCT

Valid HTML 4.01! Valid CSS!

Der Seitenaufbau hat 0.0071 Sekunden gedauert