ERROR by Opera!
Aktion Fischotterschutz e.V
OTTER-ZENTRUM
29386 Hankensbüttel
Tel.: +49 (0) 5832 / 98 08 0
Fax: +49 (0) 5832 / 98 08 51
eMail: AFS@OTTERZENTRUM.de

Aktuelles und Aktionen
Die Projektidee
Bachpaten stellen sich vor
Grundschule Knesebeck 1
Grundschule Knesebeck 2
Grundschule Knesebeck 3
Karl-Söhle-Schule 1
Karl-Söhle-Schule 2
Grundschule am Lerchenberg
Orientierungsstufe am Beberbach
HRS Wesendorf
Waldschule Tülau-Voitze
Grundschule Wittingen 1
Grundschule Wittingen 2
Verband Christlicher Pfadfinder
Ergebnisse
Login-Bereich
Wie werde ich Bachpate
Naturschutz am Bach
Spiele
Presse und Downloads
Literatur und Links
Gästebuch
Kontakt
Startseite
 Sitemap
Klasse 3a der Grundschule am Lerchenberg in Wesendorf
Unsere Klasse beteiligt sich am Projekt „Blaues Netz“. Herr Lucker arbeitet im OTTER-ZENTRUM Hankensbüttel. Er betreut das Projekt „Blaues Netz“, das er mit Schulen und anderen Bachpat/innen im Isenhagener Land durchführt. Ziel des Projektes ist es, die Bäche in diesem Gebiet wieder naturnah zu gestalten. Die Schulkinder sollen dabei lernen, Zusammenhänge in der Natur zu verstehen und die Natur zu schützen. Am 27.06.2003 waren wir am Beberbach. Wir haben kleine Wassertiere gekeschert, z.B. Rückenschwimmer, Wasserläufer, Insektenlarven und Hundeegel. Fotos und Berichte über die Aktion findet ihr hier.
Ein Weinschwärmer saß auf Samanthas Hand. Er war bunt. Seine Farben waren rosa und grün, mit schwarzen Punkten. Die Größe ist etwa 5 cm. Er ernährt sich von Mücken. Er lebt an Gewässern, weil er dort viel Nahrung findet. Mit seinen großen Flügeln kann er sich lange in der Luft halten.
Maxi
Ich schreibe über den Pferdeegel. Der Pferdeegel ist ungefähr 8 bis 13 cm groß. Wir haben ihn am Beberbach gesehen. Er ist schwarz, er hat sich in die Erde eingebuddelt.
Marcel
Wir waren am Beberbach und haben dort Libellen und andere Insekten beobachtet. Libellen sehen sehr hübsch aus. Sie haben einen schlanken Körper und zwei durchsichtige Flügelpaare. Libellen gehören zu den Raubinsekten. Sie können eine Geschwindigkeit von 50 bis zu 100 km pro Stunde erreichen, und aufwärts, abwärts und sogar rückwärts fliegen. Ihre Larven leben im Wasser. Sie jagen andere Insekten wie Fliegen, Mücken und Schmetterlinge.
Isabel
Ich schreibe über den Rückenschwimmer. Es sind Wasserwanzen, die auf dem Rücken schwimmen. Sie sind gefräßige Räuber und greifen oft Tiere an, die größer sind als sie selbst, darunter sind nicht selten Jungfische. Mit ihrem scharfen Stechrüssel können sie Menschen, die sie fangen, schmerzhaft stechen.
Martin
Ich schreibe über den Rückenschwimmer. Der Rückenschwimmer ist mindestens 14 – 17 mm lang und ist ein Insekt. Er kommt in ganz Europa vor. Man findet ihn am meisten in stehenden Gewässern. Er hält sich in den oberen Wasserschichten auf. Der Rückenschwimmer schwimmt in umgekehrter Lage mit Hilfe der langen behaarten Hinterbeine. Zum Tauchen klemmt er sich eine Luftblase auf den Bauch. Er kann auch fliegen. Dazu muss er erst ans Land. Der Rückenschwimmer wird auch Wasserbiene genannt, weil er stechen kann.
Arne
Der Kolbenkäfer ist schwarz. Er gehört zu den Wasserkäfern. Der Kolbenkäfer beißt nicht, außer wenn man ihn ärgert. Der Kolbenkäfer lebt nicht ohne Wasser. Er ist 1 cm groß und dick. Er schwimmt immer im Wasser.
Melisa
Weitere Berichte über die Tiere könnt ihr lesen, wenn ihr die Namen anklickt. Es öffnet sich ein neues Fenster.
Aileen Madlen Anna
Monika Nele Julia
Sven Daniel Timo
  Erika  
Mit SchülerInnen der OS am Beberbach wurde ein Spurensuchertraining durchgeführt. Was alles passierte und wie die Spuren des Fischotters aussehen, könnt ihr hier entdecken.
Kontakt
Grundschule am Lerchenberg
Kooperationspartner Jörg Bratz
Lerchenberg 8
29392 Wesendorf
Tel. 05376 8821
Fax 05376 5292
URL www.gsamlerchenberg.de/
eMail gs-a-l@t-online.de
^Nach Oben
Copyright @ AFS 2003 | Impressum | Disclaimer
Code by Webdesign @ CCT

Valid HTML 4.01! Valid CSS!

Der Seitenaufbau hat 0.0013 Sekunden gedauert