ERROR by Opera!
Aktion Fischotterschutz e.V
OTTER-ZENTRUM
29386 Hankensbüttel
Tel.: +49 (0) 5832 / 98 08 0
Fax: +49 (0) 5832 / 98 08 51
eMail: AFS@OTTERZENTRUM.de

Aktuelles und Aktionen
Die Projektidee
Bachpaten stellen sich vor
Grundschule Knesebeck 1
Grundschule Knesebeck 2
Grundschule Knesebeck 3
Karl-Söhle-Schule 1
Karl-Söhle-Schule 2
Grundschule am Lerchenberg
Orientierungsstufe am Beberbach
HRS Wesendorf
Waldschule Tülau-Voitze
Grundschule Wittingen 1
Grundschule Wittingen 2
Verband Christlicher Pfadfinder
Ergebnisse
Login-Bereich
Wie werde ich Bachpate
Naturschutz am Bach
Spiele
Presse und Downloads
Literatur und Links
Gästebuch
Kontakt
Startseite
 Sitemap
Bacherkundung der Klasse 3 der Waldschule Tülau-Voitze

Über die Kleine Aller
Die Kleine Aller ist ein Bach in Voitze. In ihr sind kleine und große Lebewesen: Stichlinge, Bachflohkrebse, Frösche und Köcherfliegenlarven. An manchen Stellen, wo klares Wasser ist, kann man die Tiere sehen.

Im Sommer fliegen viele Mücken in ihrer Nähe.
Viele Tiere trinken aus ihr.
Bald fließt sie in die große Aller in der Nähe von Wolfsburg-Warmenau. Danach fließt sie durch Gifhorn.
Lutz und Henry
Unser Tag an der Kleinen Aller

Wir sind um 9 Uhr mit Herrn Lucker und Herrn Modest vom Otter-Zentrum in der Schule losgegangen. Zuerst haben wir uns die Gummistiefel angezogen. Frau Berlinecke hat uns ins Wasser reingeholfen. Am Rand des Baches waren viele Brennnesseln. Endlich konnten wir ins Wasser. Wir hatten Siebe und Schalen. Wir sind in der Kleinen Aller rauf und runter gegangen. Plötzlich waren unsere Gummistiefel voller Wasser. Ich bin mit den Stiefeln stecken geblieben und manchen andere auch. Leons Hose war nass und er hat sie ausgezogen zum Trocknen.
Nach einer Weile haben wir gefrühstückt. Henry hat einen Platz gefunden, wo das Gras flach war. Nach dem Essen haben wir weiter gekeschert. Jetzt sind wir ohne Stiefel und Socken ins Wasser gegangen. Es hat viel Spaß gemacht!
Theo, Eiline, Annkathrin, Michelle, Leon, Naila, Merle und Marvin
Was wir gefunden haben
Als wir in dem Bach waren, haben wir mit dem Kescher die kleinen Lebewesen gefangen. Dann haben wir sie in eine Schale getan.

Auf einer Tafel konnten wir die Tiere sehen und wie sie heißen. Wir hatten auch Lupendosen zum Vergrößern.Wir haben auch Fische gefangen, aber nicht nur einen, sondern vier!
Lutz hat sogar fünf Stichlinge gefangen. Ich weiß auch, wie andere Tiere heißen: Wasserläufer, Schnecken, Würmer, Köcherfliegenlarven. Außerdem fanden wir noch Stichlinge, Bachflohkrebse, Wasserkäfer, Eintagsfliegenlarven und Frösche
Ein paar von den Tieren haben wir mit in die Schule genommen. Herr Lucker brachte sie später wieder zurück.
Michelle, Sophie, Phil, Viktoria, Fabio und Alexander
Naila hatte das gleiche T-Shirt wie Herr Lucker an.
Jacqueline

ELFchen zur Bacherkundung
(Gedichte aus 11 Wörtern, geschrieben von Kindern der Klasse 3)
Bach
kaltes Wasser
viele schöne Fische
nasse Füße in Stiefeln
Sonnenwärme
Wasser
viele Wassertiere
ich habe gekeschert
es war sehr warm
Sonne
Wasser
blaue Gummistiefel
ich keschere Kleinlebewesen
Naila und Michelle fotografieren
Sonnenschein
Ausflug
Kleine Aller
neue Tiere bestimmen
Bachflohkrebse, Mückenlarven, Stichlinge, Wasserläufer
Brennnesseln
Kontakt
Waldschule Tülau Voitze
Kooperationsparterin Marianne Berlinecke
Schulstr. 3
38747 Tülau
Tel. 05833 274
Fax. 05833 274
URL
eMail gstuelau-voitze@t-online.de
^Nach Oben
Copyright @ AFS 2003 | Impressum | Disclaimer
Code by Webdesign @ CCT

Valid HTML 4.01! Valid CSS!

Der Seitenaufbau hat 0.0008 Sekunden gedauert