ERROR by Opera!
Aktion Fischotterschutz e.V
OTTER-ZENTRUM
29386 Hankensbüttel
Tel.: +49 (0) 5832 / 98 08 0
Fax: +49 (0) 5832 / 98 08 51
eMail: AFS@OTTERZENTRUM.de

Aktuelles und Aktionen
Die Projektidee
Bachpaten stellen sich vor
Ergebnisse
Ergebnisse Knesebach
Ergebnisse Emmer Bach
Ergebnisse Beberbach
Ergebnisse Kleine Aller
Ergebnisse Fulau
Login-Bereich
Wie werde ich Bachpate
Naturschutz am Bach
Spiele
Presse und Downloads
Literatur und Links
Gästebuch
Kontakt
Startseite
 Sitemap
Untersuchungsergebnisse Emmer Bach
Tag der Untersuchung: 28.05.2003

Gefundene Tierarten

Steinfliegenlarven 1
Eintagsfliegenlarven 2
Köcherfliegenlarven 2
Flohkrebse 1
Libellenlarven 0
Strudelwürmer 0
Schnecken 2
Muscheln 1
Schlammfliegenlarven 0
Wasserasseln 1
Egel 1
Schlammröhrenwürmer 0
Mückenlarven 2
Wasserwanzen 3
Wasserkäfer/Käferlarven 1
Wassermilben 1
Wasserspinnen 1
Kröten/Frösche 0
Molche 1
Fische 1

Gewässergüteklasse nach Wassmann & Xylander 1986 (Erklärung)
I - II (gering belastet)

Physikalisch-chemische Untersuchung

Temperatur 12.50 °C
Sauerstoff 9.30 mg/l
Sauerstoffsättigung 88.00 %
pH-Wert 7.05
Elektrische Leitfähigkeit 483.00 µS/cm
Gesamthärte 9.80 °dH
Nitrat 9.49 mg/l
Ammonium 0.11 mg/l
Phosphat 0.01 mg/l

Chemische Güteklasse nach BACH (Erklärung)
I - II (gering belastet)


Beschreibung der Aktivität, des Zustandes des Baches und der Ufer:
Die Probestelle liegt im Wald (der Hagen in Hankensb?ttel) und ist sehr stark beschattet. Der Emmer
Bach entsteht aus dem Abfluss des Isenhagener Sees. Die Ufer sind gut zug?nglich aber z.T.
verschlammt. An einigen Stellen liegen ?ste, kleine Holzst?mme und viele Bl?tter im Bach. Auff?llig
war die gro?e H?ufigkeit der Wasserskorpione im Uferbereich. Insgesamt fanden wir jedoch nur wenige
Wassertiere. Das mag an dem Fehlen von Wasserpflanzen und der starken Beschattung liegen. Der Fund
einer Steinfliegenlarve wurde in einem Nebenbach gemacht, der an dem Probenort in den Emmer Bach
einm?ndet. Dort kommen noch Bachforellen vor. Der Emmer Bachs weist f?r die biologische
Gew?sserg?teklasse und die physikalisch-chemische Wasserg?teklasse die selbe Stufe I-II (gering
belastet) auf.
^Nach Oben
Copyright @ AFS 2003 | Impressum | Disclaimer
Code by Webdesign @ CCT

Valid HTML 4.01! Valid CSS!

Der Seitenaufbau hat 0.0028 Sekunden gedauert