ERROR by Opera!
Aktion Fischotterschutz e.V
OTTER-ZENTRUM
29386 Hankensbüttel
Tel.: +49 (0) 5832 / 98 08 0
Fax: +49 (0) 5832 / 98 08 51
eMail: AFS@OTTERZENTRUM.de

Aktuelles und Aktionen
Die Projektidee
Warum bergen unsere Bäche und Flüsse so wenige Geheimnisse?
Wo findet das Blaue Netz statt?
Wer trägt das Projekt?
Wer fördert das Projekt?
Möchten Sie mehr erfahren?
Bachpaten stellen sich vor
Ergebnisse
Login-Bereich
Wie werde ich Bachpate
Naturschutz am Bach
Spiele
Presse und Downloads
Literatur und Links
Gästebuch
Kontakt
Startseite
 Sitemap
Warum bergen unsere Bäche und Flüsse so wenige Geheimnisse?
Matsch zwischen den Zehen, eine Kaulquappe in der Hand und ein Wasserrad zwischen aufgeschichteten Steinen. Unvergessliche Erfahrungen vom Baden im Bach, vom Hütten bauen im Weiden- und Erlendickicht und vom Spielen in der immer wieder geheimnisvollen Natur. Dies sind Erinnerungen an Bäche, wie es sie heute nur noch sehr selten gibt. Die meisten Fließgewässer in Niedersachsen wurden ausgebaut und sehen so aus wie auf dem Foto. An solchen Flüssen und Bächen gibt es nicht mehr viel zu entdecken. Die meisten Kinder, selbst die, die auf dem Land aufwachsen, können solche Erlebnisse in der Natur wie oben geschildert heute nicht mehr machen. Ein wichtiger Erfahrungsschatz, wie das Natur erleben mit allen Sinnen, das Gestalten mit Naturmaterialien sowie das Spüren der eigenen Fähigkeiten und Grenzen, droht verloren zu gehen.

Aktion zum Mitmachen und Natur erleben
Das Blaue Netz möchte durch Aktionen zum Mitmachen und Natur erleben dieser Entwicklung entgegenwirken. Dies geschieht durch die naturnahe Umgestaltung (Revitalisierung) der Fließgewässer in der Nachhaltigkeitsregion Isenhagener Land. Ziel ist es, ein Netz von naturnahen Flächen als Lebensraum möglichst vieler Pflanzen- und Tierarten und nicht zuletzt auch zur Wiederansiedlung des Fischotters zu schaffen. Dafür werden Ufergrundstücke für die Umsetzung von Revitalisierungsaktivitäten gesichert, Ufer abgeflacht und vielfältig gestaltet, eine Initialpflanzung mit standortgerechten Bäumen vorgenommen und eine naturnahe Entwicklung eingeleitet.
Das Blaue Netz baut dabei auf den Erfahrungen des Ise-Projektes auf und entwickelt diese weiter. Als neuartige Methode sollen die Maßnahmen zur Revitalisierung von Bachpat/innen übernommen werden. Die Bachpat/innen stehen allerdings nicht allein vor dieser Aufgabe, sondern werden von der Aktion Fischotterschutz bei ihren Aktivitäten nach besten Kräften unterstützt.
Informationen zu den im Rahmen des Blauen Netzes entwickelten Arbeitsmaterialien "Unser Bach unter der Lupe" mit den Projektbausteinen Fließgewässer untersuchen, Bachpatenschaften aufbauen und Ergebnisse im Internet präsentieren finden Sie hier.

Mit Spaß unsere Bäche naturnah gestalten
Die Bachpaten haben die Aufgaben, bei der Planung und Umsetzung der Revitalisierungsmaßnahmen in ihrem regionalen Umfeld mitzuwirken, die Pflege der Anpflanzungen zu übernehmen, den Bach zu untersuchen und die Ergebnisse zu dokumentieren sowie Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben und mit dem Unterhaltungsverband zu kooperieren. Auf diese Weise entstehen in der Nähe der Ortschaften naturnahe Spiel- und Erlebnisräume für Kinder, in denen sie unbeaufsichtigt und selbstbestimmt gestalten können und vielfältige Körper- und Sinneserfahrungen ermöglicht werden.
Ein zentrales Anliegen dabei ist es, den Bach vor der eigenen Haustür wieder stärker als Lebensraum für Pflanzen und Tiere sowie als Naherholungs- und Erlebnisraum für die Menschen in das Bewusstsein zurückzuholen. Der Gemeinsinn und die regionale Identität werden durch konkretes Handeln und Naturschutzaktionen zum Mitmachen gefördert. Die naturschutzpädagogische Begleitung des Projektes durch die Aktion Fischotterschutz e.V. sichert die nachhaltige Entwicklung im Sinne der Agenda 21.
^Nach Oben
Copyright @ AFS 2003 | Impressum | Disclaimer
Code by Webdesign @ CCT

Valid HTML 4.01! Valid CSS!

Der Seitenaufbau hat 0.0016 Sekunden gedauert